Pfad:  home > programm > aktuelles vorwort

Vorwort 1/2019

Liebe Klosterfreundinnen und –freunde,

„Hach, weißt du noch, damals…?“ - bestimmt kennen Sie diesen Satz auch aus Ihrem privaten Umfeld; häufig fällt er anlässlich eines „gestandenen“ Geburtstags, in  einer Art Rückschau. Mehr oder weniger nostalgisch, manchmal vielleicht sogar ein bisschen verklärt und mit leuchtenden Augen.

Auch das „Projekt Zukunft, Kultur im Horber Kloster“ hat mit seinen fast 35 Jahren  jetzt  schon eine gestandene Lebenszeit hinter sich. Und auch wir hatten ganz viele wunderschöne Erlebnisse. Klar, wir hatten hin und wieder auch mal ein paar Sorgen.

Diese waren dann fast immer finanzieller Art gewesen.

Und natürlich sind wir vom Team mit dem PZ auch mit gealtert. Das Durchschnittsalter unserer zwölfköpfigen Gruppe ist derzeit so um die Sechzig rum.
Deshalb haben wir uns in unserer letzten Klausursitzung mit unserer Zukunft beschäftigt – jawohl, mit unserer Zukunft. Schließlich ist unser Name gleichzeitig ja auch unser Programm.

Ganz pragmatisch tüftelten wir deshalb daran, wie es mit dem Kulturangebot im Kloster weiter gehen soll.

Anschließend  setzten wir uns mit der Klosterstiftung (denn diese ist der Eigentümer des Gebäudes)  und der Stadtverwaltung zusammen, wie sich dieser Prozess denn nun gestalten ließe. Rechtzeitig wollten wir das in die Wege leiten, so dass genügend Zeit zur Umsetzung eines neuen Konzepts ist.

Zwischen fünf und acht Jahren haben wir für diese Übergangsphase anvisiert.  Denn es sollten sich alle – und gerade auch Sie, unsere treuen Besucherinnen und Besucher - damit anfreunden können.

Bis dahin wollen wir aber noch mit „Volle Kraft voraus!“ weiter machen!

Sicherlich haben Sie das alles schon über die Medien mitbekommen. Und inzwischen sind sogar dafür auch ein paar gute Gedanken zusammen tragen worden, etwas, das uns natürlich freut.

Uns liegt jedenfalls sehr daran, dass  es auch weiterhin in Horb die inzwischen für einen sehr großen Umkreis hoch attraktive Kulturadresse „Kloster“ gibt!

Also nix mit romantisch-verklärendem Retroblick oder so…

Sollten also Sie selbst - oder jemand aus Ihrem Familien- Freunde-, oder Bekanntenkreis – eine Idee, ein Konzept für das Kloster haben, so nehmen Sie ohne Scheu zu uns Kontakt auf. Nur her damit!

Sind Ihnen übrigens schon unsere neuen Theatervorhänge aufgefallen? Wir konnten nämlich nun endlich die bisherigen, inzwischen äußerst „abgewohnten“  ersetzen. Und zwar dank Ihrer Crowdfunding-Spendenfreudigkeit!

Auch unsere Stühle werden jetzt peu à peu frisch lackiert (der Veranstaltungsbetrieb muss ja nahtlos weiter gehen können) - Klasse, oder?! An dieser Stelle deshalb nochmals ein ganz herzliches „Vielen Dank!“ für Ihre Spende. Ihr dadurch übermitteltes Signal „Das Kloster ist einfach toll!“ tat uns gut und motiviert uns.

Ich wünsche Ihnen ein glückliches und gesundes Neues Jahr und freue mich schon, Sie bald wieder bei uns im Horber Kloster begrüßen zu können.

Für das Team des Projekt Zukunft, Kultur im Horber Kloster

Lizzy A. M. Schmid

Nach oben