Pfad:  home > Theaterprojekt Zukunft

Das Theaterprojekt Zukunft

Theaterfestival 2017

Theaterfestival 2017

Erleben Sie Theater pur auf ganz besondere Weise!

Es erwarten Sie wahrhaft feurige Auftritte, anspruchsvolle Performances, Grimms Märchen für alle und musikalisch Einmaliges: Straßentheater in der architektonisch einmaligen historischen Kulisse von Horb zwischen Marktplatz und Kloster.

Nähere Infos, das Programm und erste Bilder in unserem Flyer:

Theaterfestival 2017 Flyer Seite 1

Theaterfestival 2017 Flyer Seite 2

Eine lebendige Theaterbühne an verschiedenen Spielorten - Theater pur und live in all seinen Facetten!

  • Bilderbogen
  • Cantata

April 2016

Nach dem großen Erfolg in März 2016:

Das Theaterprojekt Zukunft spielt noch einmal die Kömedie:

"Der eingebildete Kranke" frei nach Moliere
am 2. und 3. Dezember 2016 jeweils um 20.30 Uhr!
Dramaturgie/Regie: Pina Bucci

Die Theatergruppe wird außerdem am 29. Oktober 2016 "16 Jahre Theaterprojekt Zukunft" feiern, unter dem Titel: SPOTPOURI!, ein Spektakel-Abend der besondere Art!

Juni 2015

Das Wandertheater ANKOMMEN IN HORB, eine Kooperation zwischen Theater Projekt Zukunft und Weltbürger-Horb, hat den "Amalie und Theo Pinkus-Kulturpreis 2015" gewonnen! Drammaturgie und Regie: Pina Bucci.

Hier ist der Artikel aus der Südwest Presse zum Thema.

Fast aus der Zeit, als das Kloster laufen lernte, nämlich aus dem Milleniumsjahr 2000, stammt die Theatergruppe des Projekt Zukunft. Eine feste Gruppe von routinierten engagierten Laien unter der Leitung von Pina Bucci probt jedes Jahr ein neues Stück ein. Und dies ist jedes Mal etwas Besonderes, denn nichts Vorgekautes wird gespielt. Vielmehr entsteht jährlich ein ganz neues, aus der Gruppe heraus wachsendes Projekt, das mit allen Mitteln der Moderne und Postmoderne geschichtliche Fragestellungen ebenso aufgreift wie aktuelle gesellschaftliche Probleme, sie dabei mit selbst gemachter Musik begleitet und mit spielerischen Elementen versieht.

Aufgeführt werden diese avantgardistischen Inszenierungen vor echter Kulisse in der historischen Horber Altstadt, oder, wie im Jahr 2011, in den verschlungenen Gärten des Neckarblühens.

Auf diese Weise kamen in den letzten Jahren zur Aufführung: "Von Narren und anderen", "Worte fliegen davon", "König Ubu", "Verführerische Düfte", "Die Leute von Krähwinkel", und das Gesangsevent "Cantata". Im Jahr 2014 wird das Stück "Ankommen" aufgeführt, das die Ankunft der ersten Gastarbeiter in den 1970er Jahren abbildet.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig Montags um 20 Uhr im Theatersaal des "Projekt Zukunft" im Kloster.

Weitere Informationen, viele Bilder und direkte Kontaktmöglichkeit zu Pina Bucci finden Sie auf den Seiten des  www.pina-bucci-teatro.com.

Letzte Änderung am 3. 5. 2017

Nach oben